Sonntag, 15. Mai 2011

Paprika-Aufstrich

Und ein Neuer!!

Dazu brauchen brauchen wir:

200 g eingeweichte Sonnenlumenkerne
eine halbe Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
eine halbe gelbe oder rote Paprikaschote
2-3 EL Sonnenblumenöl
1/2 TL Kräuterslaz
ein paar Umdrehungen Pfeffermühle
3 EL Hefeflocken
1 TL edelsüßen Paprika
1 EL Tomatenmark
2 EL Ketchup
1 Spritzer Tabasco
einen Schuss Wasser
Olivenöl je nach Konsistenz


Die Haut von der Paprik mit einen Sparschäler abschälen - das bitte unbedingt, denn die Haut ist hart und macht ausserdem beim Pürieren alles bitter!

Zwiebel, Knoblauch und Paprika in Würfelchen schneiden und in Sonnenblumenöl andünsten und etwas Farbe nehmen lassen, es muss schön "röstig" duften. Zur Seite stellen.




Die eingeweicheten und abgesiebten Sonnenblumenkerne in eine hohes Gefäß schütten und die etwas abgekühle Zwiebel-Mischung dazugeben.


Außerdem alles andere auch und dann pürieren, pürieren pürieren.




Probieren, abschmecken, ggf. Konsistenz mit Olivenöl verbessern, in Gläser füllen oder sofort aufs Brot türmen.




Ich weiß, Spektakulär ist anders.......aber macht mal einen Aufstrich spektakulär!! 


Hier auf dem Brot - hm.....den Aufstrich sieh man nicht aber ich verrat es mal: Er versteckt sich unter den Gurkenscheiben! Unter den Radieschen ist der Schnittlauch-Aufstrich.




©

Kommentare:

  1. Lecker! Wobei nichts an den Paprika Aufstrich von Alnatura kommt.

    http://maja-juli.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo I AM!

    Ja, er ist lecker und JA!! AlnaturA-Aufstrich Paprika (du meinst den in der Dose?!) ist auch lecker. Messen will ich mich auch gar nicht. Ich finde nur toll was man selbst alles machen kann, wenn man sich ein bisschen dafür interessiert.

    AntwortenLöschen