Dienstag, 3. Januar 2012

Spicy Räucherwurst (Salami)


Rezept modifiziert am 27.01.2012

Trockenzutaten:
200 g Gluten
ein paar Umdrehungen Pfeffermühle
1 TL Salz
1 Prise Kreuzkümmel
2 TL Paprika edelsüß
1 TL Herbaria Mapuche Feuer






2 TL Lebensbaum Grill und Pfannen Gewürzsalz oder ähnliches Produkt:






Nasszutaten:
200 g Wasser
1 große Zwiebel, grob geschnitten
1 große Knoblauchzehe, grob geschnitten
2 EL Tomatenmark
2 EL süße Thai-Chili-Soße:






3 EL Sojasoße
1 TL Limettensaft
1 TL Senf
4 EL Rapsöl
2 EL Liquid Smoke, gibt es bei veganwonderland.de
Die Trockenzutaten vermischen.


Die Nasszutaten im Mixer fein pürieren.


Beides zusammenschütten und zu einem "Wurstbrät" verkneten. Drei Bälle formen und zu dicken Würsten rollen. Achtung: nicht länger machen als die Breite vom Topf, in dem sie gegart werden sollen.


Erst dick und fest in Backpapier einwickeln und dann noch ebenfalls in ein großes Stück Alufolie, hinten und vorne abbinden und im Wasserdampf 1 1/2 Std. garen.


Hier garen sie im Dampf:





Kommentare:

  1. Das werd ich auf jeden Fall mal nachkochen ^_^ hab bisher noch nicht viel mit Gluten gemacht. Wie lange hält sich der Aufschnitt denn circa?

    AntwortenLöschen
  2. Hi Miss Z,
    mach das, sie ist wirklich gut. Im Kühlschrank aufbewahrt, ist das Zeug bei uns in einer Woche weggefuttert, darüber hinaus habe ich die Vurst noch nicht nur gekühlt aufbewahrt. Aber einfrieren kannst du sie wochenlang, mache ich ständig.

    AntwortenLöschen