Sonntag, 13. März 2011

Spinat-Nudel-Auflauf

Zutaten:

300-500 g Nudeln, Spirelli oder so, ich koche immer 500 g, meine Auflaufform ist 30x20x5 cm groß, es bleiben immer Nudeln übrig aber die kann man ja anderweitig verwenden.


1 Packung TK-Blattspinat
3 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Rapsöl
30 g No Egg + 100 g Wasser
300 g Pflanzensahne
Zitronensaft
Hefeflocken
50 g Margarine (Alsan), geschmolzen
Salz und/oder Kräutersalz, Pfeffer,Muskatnuss




Spinatpellets zum Auftauen in eine Schüssel geben


Die Nudeln al dente kochen. Am Besten sogar mit noch etwas mehr Biss weil sie ja im Ofen nochmal nachgaren, sonst wird´s zu matschig. Abkühlen lassen und zwischendurch immer wieder auflockern.


Zwiebeln in Würfel schneiden, Knoblauch in WürfelCHEN schneiden, in Rapsöl anbraten, weich dünsten, zur Seite stellen.

Den aufgetauten Spinat ausdrücken, Wasser abschütten. Dann den Spinat auflockern und die Zwiebel-Knoblauch-Mischung daruntermischen. Jetzt sehr pikant würzen mit Salz, Hefeflocken, Pfeffer, Muskatnuss.



Backofen auf 180°C vorheizen. 


No Egg und Wasser mit einem Pürierstab aufschlagen, die Pflanzensahne dazurühren und auch diese Masse pikant würzen, mit einem Schuss Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Hefeflocken.

Eine Schicht gekochte Nudeln in eine Auflaufform geben, Spinat drauf verteilen, wieder eine Schicht Nudeln, Spinat. So oft, bis die Form voll ist.

Von der Sahnesoße 100 g wegnehmen. Die übrige Sahnesoße über die Nudeln schütten, darauf auchten, dass die Soße auch in die Zwischenräume reinläuft, dazu evtl. Nudeln und Spinat etwas auflockern.








Die zurückbehaltene Sahnesoße mit der Alsan verrühren und mit soviel Hefeflocken mischen, dass eine sehr dicke Pampe entsteht. Diese käsige Pampe auf dem Auflauf verteilen und ihn im Ofen 45 Min. backen.






.






Und so sieht der Auflauf dann aus, wenn er nach einer Stunde aus dem Ofen kommt:








Es ist angerichtet:




©

Kommentare:

  1. Ui, das schaut wirklich richtig gut aus!
    Wo bekomme ich denn diese Hefeflocken her und sind die n "würdiger" Käseersatz, im Sinne des Geschmacks?
    Lg Audrina

    AntwortenLöschen
  2. Die Hefeflocken findest du in jedem gut Sortierten Bioladen oder Reformhaus.
    Im Kaufland gibts die auch zu finden ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich tendiere ja zu den NATURATA Hefeflocken, weil sie schön gelb-hell aussehen und sehr käsig schmecken. Im Kaufland gibt es auch welche, stimmt aber eine andere Marke.
    Ich hab mich noch nicht getraut die zu kaufen, obwohl sie viel günstiger sind als die NATURATA, weil ich Angst habe, dass sie mir nicht schmecken, wie es mir mit denen von RAPUNZEL passiert ist...

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wirklich phantastisch lecker aus! Kann man für dieses No Egg auch Sojamehl verwenden oder ist in No Egg noch weiteres enthalten?

    AntwortenLöschen
  5. Hallo "Me" :-)
    Also, das No Egg kannst du ja zu einer Art Creme aufschlagen, das ist bei diesem Rezept schon ganz praktisch.
    Aber mit ein bisschen Kreativität kannst du da auch sicher was abwandeln. Es sollte halt genug Soße sein, damit die Sache saftig wird.

    AntwortenLöschen