Sonntag, 20. Mai 2012

SUSHI vegan - step by step

für 43-45 Stück, die dann so aussehen sollen:






1/2 Packung (250 g) Sushi(Klebe)reis
Reisessig
5 Noriblätter


Sushirollmatte


eingelegten Ingwer


(Wasabipaste ist angeblich ein MUSS, ich nehme keine weil sie mir viel zu scharf ist, basta......aber, man streicht normalerweise etwas davon auf den Reis, pro Blatt ca. 1/2 TL.......und belegt dann nach Wunsch)


Avocado, Gurke, Tomate, Paprikaschote, Basilikum, Petersilie, Cashewkerne, Erdnüsse, Zitronengras, Zitronensaft.........und weitere "Füllstoffe", ganz nach Phantasie.....alles vegan....


Reis kochen, abkühlen, mit ein par EL Reisessig beträufeln.


Alle weiteren Zutaten bereitstellen.


Die Rollmatte in einen Gefrierbeutel stecken, dann bleibt sie sauber :-)


1 Noriblatt drauflegen und mit Wasser befeuchteten Fingern den Reis drauf verteilen, oberen Rand freilassen.






Die für die Füllung ausgewählten Gemüse in Streifen schneiden, wie auf den Fotos auf den Reis legen.
Z. B. 
- Tomatenstreifen mit Olivenpaste bestrichen und mit Basilikum belegt
- Avocado mit Zitronengrasgewürz bestreut, mit Petersilie garniert und mit Zitronensaft beträufelt
- Gurke mit Erdnüssen und Cashewkernen
- Paprikaschoten mit Avocado
usw......(Originalzubereitung, wie gesagt, immer mit Wasabipaste......kleine Menge davon auf den Reis streichen und dann belegen)





Mit Hilfe der Matte fest aufrollen, dann entsteht das:


Mit einem scharfen Messer die Rollen in 8-9 Teile schneiden.
Dabei das Messer immer wieder säubern und immer mit feuchtem Messer schneiden.




Sushi auf Tellern anrichten. 
Mit einem Töpfchen Sojasoße und eingelegtem Ingwer servieren. Ein Röllchen wird in Sojasoße getaucht und ganz gegessen. Nicht abbeißen, da die Dinger auseinander fallen!
Eine Scheibe eingelegten Ingwer zwischen den einzelnen Sushi-Häppchen zur Geschmacks-Neutralisierung essen......


Kommentare:

  1. Wohow, sieht ja optisch einfach hammer aus!

    AntwortenLöschen
  2. tolle alternative zu denen die ich immer machen (nicht vegan) aber die sehen fantastsich aus, besonders mit Cashews ist toll. Ich hatte mal Mango/Ruccola/Frischkäse Sushi, der war auch sehr lecker. Danke für deine tolle Ideen^^

    AntwortenLöschen
  3. Freut mich wenn es gefällt, melonpan. Genau DAFÜR mach ich es! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hi Sigrid!

    Ein tolles Rezept, gefällt uns wirklich super! Da wir gerade überlegen, ein Kochbuch mit den besten veganen Rezepten aus so tollen Blogs wie deinem herauszubringen, würden wir dein Sushi-Rezept gerne mit aufnehmen! Das Buch wollen wir dann als kostenfreies e-book der Community bereitstellen, aber auch eine gedruckte Version ist geplant. Natürlich wirst du als Urheberin mit deiner Blog-URL genannt!

    Wir sind auf dem Gebiet nicht unerfahren und erstellen gerade bereits einen veganen Restaurantguide mit Rezepten, der bald in Druck geht. Eventuelle Überschüsse aus den späteren Verkäufen werden für einen guten Zweck gespendet! Das ganze ist Teil unseres Projekts „vekoop“, das wir gerade auf die Beine stellen. Es handelt sich hier um einen veganen Social-Commerce-Shop, bei dem jeder mitentscheiden kann und soll! Wir freuen uns natürlich, wenn du mal einen Blick riskieren würdest und hoffen, dass wir dein Rezept für unser Buch mitverwenden dürfen! Melde dich doch einfach über unsere dafür eingerichtete Seite vepress Community Cooking oder unsere Mailadresse (auch dort angegeben bzw. im Profil) bei uns. Falls du lieber ein anderes deiner Rezepte beisteuern wolltest, ginge das übrigens selbstverständlich auch!

    Danke - und viele Grüße aus Oldenburg!
    Sebastian und Timo

    PS: Bei Interesse gibt es hier noch ein paar Infos zu unserem Projekt.

    AntwortenLöschen