Samstag, 31. Mai 2014

Kleine Erdbeertorte (Durchmesser 18 cm)

Zutaten Boden:
100 g gem. Mandeln
50 g Dattelmus (ich mache immer gleich mehr davon, einfach Datteln in beliebiger Menge mit der Küchenmaschine zu einem musigen Klumpen mixen und in einem Glas bis zur weiteren Verwendung aufbewahren)
1/2 reife Banane

Zubereitung Boden:
Die Banane in kleine Stückchen schneiden und alle drei Zutaten zu einem Teig verkneten.

Einen Tortenring auf 18 cm einstellen und auf einen Teller stellen. Gem. Mandeln hineinstreuen, damit der Teig später nicht zu stark anklebt.

Den Teig hineindrücken und 1 cm Rand formen.

Erdbeeren waschen, entstielen und ggf. auseinander schneiden.

Zutaten Creme:
100 g Wasser
5 Datteln
100 g Cashewkerne
1 Msp. Vanille
1 EL weiches Kokosöl

Zubereitung Creme:
Wasser mit den Datteln im Vitamix fein pürieren, die anderen Zutaten zugeben und zu einer glatten Creme pürieren.


Creme auf den Toretenboden schütten und die Erdbeeren hinein drücken. Torte kühlen.







Sonntag, 18. Mai 2014

Rohvegane Pizza


Leckere, rohvegane Pizza kann man aus zuvor hergestellten Pizzaböden und Scheibenkäse superschnell herstellen, deshalb sollte man diese Pizzaböden, den Käse und Pesto immer für eine schnelle Pizza vorrätig haben. Dann gibt´s Premium-Fastfood


Zutaten für die rohvegane Pizza:

Pizzaböden:
http://vegangeniessen.blogspot.de/2014/05/pizzaboden-rohvegan.html


Scheibenkäse:

http://vegangeniessen.blogspot.de/2014/05/alles-kase.html


Pesto aus Basilikum, Mandeln, Knoblauch, Salz, Olivenöl - schnell gemixt
Frische Tomaten
Rohkost-Oliven (z. B. von Mani Bläuel, Bioladen)
Paprikaschoten
Basilikum
Rucola
usw.


Zubereitung:
die Böden vorbereiten und mit Pesto bestreichen.

Mit Tomaten in Scheiben oder Stücke und Paprika in Streifen oder Stücke geschnitten belegen. Oliven und frisches Basilikum darauf geben und frischen Rucola und alles, was sonst noch lecker ist, Champignonscheiben z. B. oder gehackte Frühlingszwiebeln usw.

Scheibenkäse in Streifen schneiden und auf der Pizza verteilen oder drüber bröseln. Fertig und lecker fruchtig. Ich verzichte bewusst auf Salz im Pizzabelag, denn im Teig befindet sich schon Salz, im Pesto und im Käse ebenfalls. Die Pizzen auf dem Bild sind belegt mit:
Pesto
Tomaten
Paprika
Oliven
rohveganem "Hack" (nach J. Wignall)
"Käse"







Pizzaböden rohvegan

Zutaten:

200 g Weizen-, Dinkel-, oder andere Körner - diese über Nacht in Wasser einweichen.
Dann das Wasser abgießen und die Körner ohne Wasser 3 Tage lang keimen lassen.
Währendessen täglich 2 x gut spülen.


5 EL Leinsamen, fein gemahlen

1/2 TL Salz

Je 2 Tomaten und Möhren



Zubereitung:

Die gekeimten Körner in einen Mixer geben, dazu Tomaten, Möhren und das Salz.

Alles nicht zu breiig mixen und kleine runde Fladen auf Dörrfolien 1 cm dick aufstreichen (4 pro Dörrfolie).

Auf der Folie dörren, nach einigen Stunden auf ein Dörrgitter stürzen und die Folie abziehen. Fertig dörren, bis sie die gewünschte Konsistenz haben.

Sie halten sich im Kühlschrank gut 2 Wochen.

Während des Trocknens - bereits einmal umgedreht....



 (Notiz an mich: Nächstes Mal die Pizzaböden nicht so arg trocknen, sind mir etwas zu hart geworden. Da ich allerdings marinierte Sprossen mit auf dem Teller hatte und die Marinade die Pizzaböden wieder etwas aufgeweicht hat, war es alles in allem dann doch gut) 

Alles KÄSE!!

Es gibt ja tolle rohvegane Käserezepte, meist aus Cashewkernen. Aber diese brauchen immer ein Ferment wie Rejuvelac (es geht auch käuflicher Brottrunk) und ein probiotisches Pulver, das bestellt werden muss und das ziemlich teuer ist.

Ich habe einen genialen Scheibenkäse aus Sonnenblumenkernen und Cashewkernen hergestellt, der ohne diese Spezialzutaten auskommt.


R E Z E P T   R O H V E G A N E R   S C H E I B E N K Ä S E

150 g Sonnenblumenkerne
150 g Cashewkernen
2 Knoblauchzehen
2 EL Hefeflocken
1/2 TL Salz
1 El Shiro Miso
1/2 TL Kurkuma
1 EK Apfelessig
50 g Wasser

Die Zutaten fein mixen, evtl. noch Wasser hinzugeben, die Masse sollte so fest wie möglich sein.
Abschmecken.

Auf eine Dörrfolie 1/2 cm dick aufstreichen und dörren. Nach etwa 5 Stunden ein Dörrgitter auflegen, umdrehen, die Platte von der Dörrfolie lösen. Evtl. mit einem Messer nachhelfen, die Oberfläche wieder schön glätten und auf dem Dörrgitter fertig dörren, bis der Käse so trocken ist, dass man ihn in Scheiben schneiden kann.

Er eignet sich sehr gut für eine roh-vegane Pizza oder in einen Salat hinein gebröselt und hält sich sehr gut im Kühlschrank mehrere Wochen.

Während des Trocknens - bereits einmal umgedreht....


Rohveganer Scheibenkäse - extrem lecker und man braucht nicht tagelang mit Rejuvelac und sündhaft teurem, probiotischen Pulver rumtun..... 





Freitag, 16. Mai 2014

Tomatenaufstrich

100 g Cashewkerne
5 große Basilikum-Blätter
5 schwarze Kalamata-Oliven (gibt es z. B. im Bioladen in Rohkostqualität von Mani Bläuel)
1/2 TL Salz
1 Tomate
50 g Wasser
4 sonnengetrocknete Tomaten

Alles im Hochleistungsmixer mixen - kühl stellen.

Auf dem Foto: Der Aufstrich auf einem Rohkostbrot.