Freitag, 29. März 2013

Rüblikuchen

Mit einem veganen Rüblikuchen wird das Osterfest tierleidfrei !!



Zutaten:
130 g geröstete, gemahlene Haselnüsse
170 g Weizenmehl
120 g Rohrohrzucker
1 P. Weinsteinbackpulver
5 g (1 P.) Natron
1 P. Vanillezucker
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz
250 g Natursojajoghurt
90 g neutrales Öl

50 g Zartbitterschokolade, gehackt

4 mittelgroße Karotten, geraspelt

Ofen auf 180°C vorheizen, Guglhupfform mit Margarine ausfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.

Die Zutaten von Haselnüsse bis Öl in eine Schüssel geben und mit einem Kochlöffel gut verrühren.
Schokolade dazu rühren und dann die Karotten unterheben.

In die Form damit und für 1 Std. in den Backofen.

Man kann den Kuchen mit einer Schokoglasur überziehen.






Montag, 25. März 2013

Pikante Blätterteig-Schnecken

Pro Sorte 1 Rolle gekühlten Blätterteig

Füllung 1:
200 g Räuchertofu
8 EL Tomatenmark
4 EL Pfanzensahne
je 1/2 TL Basilikum, Oregano, Thymian, getrocknet
Kräutersalz
Pfeffer

Füllung 2:
200 g Basilikumtofu
2 EL veganes Pesto aus dem Glas
4 EL Pflanzensahne
Kräutersalz
Pfeffer

Ofen auf 200°C vorheizen

Jede Füllung wird etwa gleich zubereitet. Der Tofu-Block wird auf einer groben Reibe gerieben, mit den jeweiligen Zutaten verrührt und auf den Blätterteig aufgestrichen.

Dann aufrollen, 1 cm breite Scheiben abschneiden, die Scheiben auf ein Backblech legen und ca. 20 Min. backen.

Je nachdem, von welcher Seite man den Teig aufrollt, bekommt man entweder mehr kleine oder weniger größere Schnecken.






Donnerstag, 7. März 2013

Zucchinispaghetti mit Räuchertofufrikassee

Der Lurch ist da und wird auch gleich getestet.
Tolle, meeeeeterlange Spaghetti hat er aus den Zucchini gezaubert. Fein :-)

Für zwei Personen:

5 mittelgroße Zucchini, daraus "Spaghetti" spirellieren.

Für das "Frikassee":

1 Block Räuchertofu, ich habe den von Taifun genommen, die Geschmacks-Unterschiede sind sehr groß.

3 mittelgroße Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Öl
Wasser
1 Pack. Sojasahne
Pfeffer
Kräutersalz

Zwiebeln und Knoblauch in Würfelchen schneiden. In Öl glasig dünsten, mit einem Schuss Wasser aufgießen, fast gar dünsten, Sojasahne dazugeben, alles mit Pfeffer und Kräutersalz würzen.

Räuchertofu auf einer groben Reibe reiben und zur Soße geben. Alles nochmal abschmecken, aufkochen. Fertig.


Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Zucchini-Spaghett darin ganz kurz "al dente" blanchieren. In ein Sieb abschütten, auf Teller verteilen und das Frikassee drüber geben.