Sonntag, 20. Januar 2013

Ingolstadt IS(S)T vegan.....

Bilder von Infoständen

26.05.2012:



Aufbau


Schaukasten


Vegan rocks!


ohne Mampf kein Kampf ;-)


Bei schönem Wetter ist´s schön.............

.....................und auch beim letzten Infostand 2012 am 06.10.2012 war uns das Wetter noch hold :-)






und was ist IMMER das Wichtigste???? Mjamm!!!


Infos´die die Welt verändern können......


Ingolstadt is(s)t vegan 

:-)

Mittwoch, 16. Januar 2013

Bounty

Bounty vegan

250 ml Hafermilch
Inneres von einer Vanilleschote
3 Esslöffel Weizengrieß
5 Esslöffel Rohrohrzucker
1 Prise Salz 
200 g Kokosraspeln
50 g Kokosmus/Kokosbutter (z. B. von Dr Goerg - http://www.drgoerg.com/products/coconut-mash-organic
150 g dunkle Kuvertüre


Zubereitung:
Milch mit Vanille aufkochen.  
Grieß, Zucker und Salz in die Milch rieseln lassen, immer  umrühren und kurz köcheln lassen. 
Kokosraspeln untermischen. 
Von der Kochstelle ziehen, dann noch das Kokosmus dazugeben und gut verrühren, damit sich alles gut verbinden. 
Etwas abkühlen lassen.
Eine flache rechteckige Form mit Alufolie auslegen und den Kokosbrei hineinfüllen. Gleich dick verstreichen.




Am Besten über Nacht kalt stellen.


Dann die feste Kokosplatte mit der Folie aus der Form nehmen und in gleichmäßige, Bounty-große Stangen schneiden. Wieder kühlen, am besten im Gefrierfach.




Währenddessen Kuvertüre grob hacken und im Wasserbad langsam schmelzen. 
Etwas abkühlen lassen und anschließend wieder langsam erhitzen. Dadurch soll der Überzug schön glänzend bleiben.
Die Bounties in den flüssigen Überzug tauchen und zum aushärten auf ein Backpapier befördern. Wenn  die Bounties schön kalt sind, geht das sehr schnell.
Kühl aufbewahren.




Freitag, 4. Januar 2013

Lauch. Kokos. Papaya. Bananen.

Da hab ich was kreiert! Das schmeckt sehr lecker ;-)  (und wir haben es zu zweit verputzt....)

Zutaten:
5 nicht zu kleine Stangen Lauch
Öl
1 Dose Kokosmilch
Kräutersalz
eine Currygewürzmischung nach Wahl, ich nehme die "Farben von Jaipur" von Herbaria
Pfeffer
Kurcuma
50 g getrocknete Papaya
etwas Zitronensaft
1 Banane


Zubereitung:

Die Papayastücke mit kochendem Wasser übergießen und zur Seite stellen.

Die Lauchstangen putzen. In 2-3 cm lange Stücke schneiden und waschen.


In einem großen Topf Bratöl erhitzen, die Lauchstücke dazu geben und anschwitzen, mit Kokosmilch aufgießen, mit allen Gewürzen würzen und knackig köcheln lassen. 
Die Papayastücke (nicht zu) klein hacken und zum Lauchgemüse geben. Noch ein bisschen köcheln lassen.
Nochmal abschmecken.

Die Banane schälen und mit Zitrone einreiben. In 1-cm-Scheiben schneiden.
Zum Schluss zum Gemüse geben und nicht mehr kochen lassen.

Wir haben es mit Quinoa gegessen.