Montag, 21. April 2014

Claudia Renner "ROHVEGAN Mein 4-Wochen-Selbstversuch"

Vom Compassion-Media-Verlag bekam ich dieses Buch mit einer Rezensionsbitte zur Verfügung gestellt.

Nach inzwischen selbst fünf Wochen rohvegan werde ich mich dran machen, das Buch zu beurteilen.

Was als erstes auffällt, ist das äußere Erscheinungsbild des Buches. Eine gut gefüllte Gemüsekiste sowie Claudias typisches, und ja auch zum "Markenzeichen" gewordenes Schaf, das man von ihrem Blog "http://claudigoesvegan.blogspot.de/" kennt, zieren den Titel. Name und Untertitel in einer Art Handschriftdruck in weiß passen gut zur "naiven" Umschlaggestaltung mit Schäfchen, Blümchen und Schmetterling.

Der "Gemüsekistenlook" geht auch im Inneren des Buches weiter. Auch die Gerichte werden dem Leser wieder im Handschriftdruck, diesmal in rosa, angekündigt.

Erst auf den Seiten 6 und 7 erfährt man - möglicherweise etwas irritiert - dass das Buch wohl zusammen mit einer Co-Autorin (Sonja Reifenhäuser) verfasst wurde, die möglicherweise das Kapitel 4 des Buches geschrieben hat. Genau ist es leider nicht auszumachen, welche Teile der Kapitel 2-4 von ihr und welche noch von Claudia stammen.

Nachdem man Marsili Cronbergs lobendes Vorwort, Inhaltsangabe, Claudias Einleitung und die lehrreichen und wichtigen Kapitel 2-5 abgehakt hat, kann man endlich ab Kapitel 6 in rohveganen Rezepten schwelgen.

Hilfreich sind Icons wie "Sanduhr", "Besteck" und "Apfel". Sie geben auf einen Blick Aufschluss über Zeitaufwand, Schwierigkeitsgrad und die Zutaten, bei denen man ggf. darauf achten sollte, ob sie rohköstlich sind oder nicht.
Zudem ist dankenswerterweise bei jedem Gericht angegeben, welche Küchengeräte man für die Zubereitung benötigt.

Die präsentierten Gerichte sind fast alle für einen Rohkost-Anfänger geeignet, da alles aus relativ "normalen" Zutaten hergestellt wird und in der Regel Mixer oder Küchenmaschine, Gemüsehobel und Pürierstab zur Zubereitung ausreichen.

Für sehr wenige Gerichte wird ein Hochleistungsmixer oder ein Dörrgerät benötigt, was dem Anfänger jedenfalls entgegen kommt.

Es beginnt unvermeidbar mit grünen und Obstsmoothies, die mit farbenfrohen Fotos in ein hübsches Licht gerückt werden, gefolgt von Aufstrichen und Dressings, für die es ebenfalls zu jedem Rezept ein Foto gibt. 

So wenig das Buch an sich auf der Hochglanzschiene fährt, so wenig sind auch die darin präsentierten Gerichte foodstylistische Meisterwerke. Klar ist, dass damit auch der Fotografierkunst Grenzen gesetzt sind. Hier ist weniger mehr. Der Leser kann sich vertiefen in die Rezepte und erfreuen an Abbildungen äußerst liebevoll angerichteter Speisen, bei deren Anblick man sich denken mag "Warum bin ich eigentlich noch kein Rohköstler"?

Ungewohnt aber sehr sympathisch wirkt auf den Leser die Verwendung der direkten Ansprache bei den Zubereitungsanweisungen. Claudias Tips aus der Praxis können beim "nachkochen" hilfreich sein.

Vorspeisen, die durchaus auch Hauptgerichte sein können, folgen viele Rezepte für Nudelgerichte mit verschiedenen Soßen, bevor uns Claudia auf 26 Seiten eine Reihe bunter und abwechslungsreicher Hauptgerichte vorstellt, bei deren Anblick man sich auch als Nicht-Rohköstler gerne einmal zur Rohkost verführen lassen möchte.

Desserts, vorwiegend aus Obst, Nüssen und Schokolade, ziehen die Schleckermäuler unter den Lesern in ihren Bann und man meint, dass es das doch jetzt gewesen sein müsste. Weit gefehlt, Claudia hat noch ein paar Zugaben in Form von Pesto, Bro(h)t, Burger, Chips, Kräcker, Ketchup und verschiedenen Nussmilch-Spezialitäten auf Lager. 

Außerdem erfahren wir in einem persönlichen Rückblick, wie Claudia selbst ihre ersten vier Rohkostwochen erlebt hat, wie ihr Umfeld regaierte und ob sie weiter rohköstlich lebt.

Hinweise zu Blogs, Webseiten, Rohkostversänden, Onlineshops, Buch- und DVD-Tips, sowie Claudias persönliche Danksagung an ihre Weggefährten schließen das Buch ab.

Fazit: Super für den Anfänger, hübsch und liebvoll gestaltet.

Minus (womit die Autorin(nen) aber 100% gar nichts zu tun haben!): Das Buch löst sich nach mehrmaligem in-die-Hand-nehmen unglücklicherweise komplett auf. Das ist leider keine große Handwerkskunst!




-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Claudia Renner
ROHVEGAN Mein 4-Wochen-Selbstversuch

erschienen im Compassion Media Verlag
www.compassionmedia.org
ISBN 978-3-9814621-6-6
13,-- €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen