Sonntag, 29. September 2013

Tiramisukuchen

Für den Tortenboden:
250 g Dinkelmehl (Vollkorn- und Typ 630 gemischt)
120 g Rohrohrzucker
1 P. Backpulver
1 P. Vanillezucker
1 Prise Salz
250 g Natur-Sojajoghurt
90 g neutrales Öl


Backofen auf 180°C vorheizen.
Springformboden und -rand mit Backpapier auskleiden.


Die trockenen Zutaten mischen, die nassen Zutaten dazu geben und alles mit einem Kochlöffel gut verrühren. In die Springform geben und 40 Min. backen. Auskühlen lassen und 1 x quer durchschneiden.

1/2 Tasse starken Kaffe zum tränken des Bodens vorbereiten und abkühlen lassen.

Für die Füllung:
400 g Seidentofu
175 g Margarine (Alsan)
60 g Amaretto oder (ohne Alkohol) Amarettosirup, gibt es von "Monin"
2 1/2 EL Rohrohrzucker

2 EL Kakaopulver

Den Seidentofu auf eine dicke Lage Küchenkrepp stürzen und ihn auf diese Weise so gut wie möglich entwässern.

Den halben, abgekühlten Tortenboden auf eine Tortenplatte legen (den oberern, gerundeten Teil mit der gerundeten Seite nach unten), einen Tortenring eng drum herum legen.

Margarine bei milder Wärme schmelzen, sie soll möglichst kühl bleiben.

Den entwässerten Tofu in den Mixer geben, Amaretto(sirup) und Zucker zugeben und langsam anmixen. Dann die kühle, geschmolzene Margarine langsam während des Mixens dazu laufen lassen und alles glatt mixen.

Den vorbereiteten Boden mit er Hälfte des Kaffees tränken und die Hälfte der Creme drauf verstreichen.

Den unteren Boden mit der Unterseite nach oben auf die Creme legen, mit dem restl. Kaffee tränken und die restl. Creme drüber verteilen. Kakao drüber sieben und den Kuchen ein paar Stunden, am Besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen.




Kommentare:

  1. Lecker! Probier ich morgen gleich aus!
    LG Sylvie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo LaSchnuffte, freut mich! Feedback bitte :-D

    AntwortenLöschen